Die Autocross-Saison begann in der Ukraine

Die Autocross-Saison begann in der Ukraine

Am 18. und 19. Mai fand die erste Etappe der ukrainischen Autocross-Meisterschaft „XADO Maximum“ auf der Autobahn in Tscherkaska Losowa in der Nähe von Charkiw zum 23. Mal statt.

In diesem Jahr wurde der Wettbewerb in vier Klassen ausgetragen: einer Tourenwagenklasse und drei Buggyklassen. Das Lenken wurde durch trockenes Wetter erschwert: Die Strecke war sehr staubig. Die Veranstaltung wurde dadurch jedoch optisch noch attraktiver. Die Strecke in Tscherkaska Losowa gilt sowohl für die Rennfahrer als auch für die Zuschauer als die interessanteste in der Ukraine. Laut Oleksij Bessedin, dem Organisator des Rennens und Direktor des Teams „XADO Motorsport“, ist dies eine sehr schnelle Strecke mit einem Höhenunterschied von bis zu 46 Metern. Die Geschwindigkeit der Autos erreicht hier 130–150 km/h.

Die Autocross-Saison begann in der Ukraine

Ungefähr solche Geschwindigkeiten wurden auf der Strecke während der Veranstaltung registriert, bei der der mehrfache Champion der Ukraine, Mykola Tschmych, an der neuen Klasse 8C teilnahm. Seine Konkurrenten waren berühmte einheimische Rennfahrer, Oleksandr Saljuk und Mykola Sobolew. Darüber hinaus fanden in Tscherkaska Losowa wieder Rennen unter jungen Fahrern statt. Das Publikum hatte also sicher etwas zu sehen und jemanden zu bejubeln.

Die Autocross-Saison begann in der Ukraine

Foto Katerina Shedraya, Getman Aleksandr

comments powered by Disqus